Raspberry Pi 3 Model B

Raspberry Pi 3 Model B


CPU-Kerne 4 Kerne
CPU-Takt 1200 MHz
Ethernet 100 MBit
WLAN
Bluetooth
GPIO-Pins 40 Pins

 

Neue Version des Raspberry Pi verfügbar

Mittlerweile gibt es den verbesserten Raspberry Pi 3 B+, der dem normalen Raspberry Pi 3 Model B in einigen Punkten überlegen ist.   Der Raspberry Pi ist ein beliebter und millionenfach verkaufter Einplatinencomputer, mit dem Bastler auf der ganzen Welt ihre Projekte realisieren. Aufgrund seiner Größe und seines geringen Stromverbrauchs eignet er sich besonders für Projekte, die rund um die Uhr laufen und kompakt verstaut werden sollen. Damit ist er wie geschaffen für ein eigenes kleines Low-Budget Smarthome-System.

Raspberry Pi 3 Starterset

Falls du dich noch nicht mit dem Thema "Raspberry Pi" auseinandergesetzt hast und jetz damit anfangen möchtest, ist für dich wahrscheinlich das Starterset interessant, das alle wichtigen Teile enthält.

Die verschiedenen Versionen

Die verschiedenen Versionen, in denen der Pi erhältlich ist, unterscheiden sich hauptsächlich in der Größe des Arbeitsspeichers, in der Anzahl der GPIO-Pins, im CPU-Takt und in der Anzahl der Prozessorkerne.
  • Raspberry Pi A - 700 Mhz Single-Core CPU, 256 Mb RAM, 26 GPIO-Pins
  • Raspberry Pi A+ - 700 Mhz Single-Core CPU,256 Mb RAM, 40 GPIO-Pins
  • Raspberry Pi B - 700 Mhz Single-Core CPU, 512 Mb RAM 26 GPIO-Pins,
  • Raspberry Pi B+ - 700 Mhz Single-Core CPU, 512 Mb RAM 40 GPIO-Pins,
  • Raspberry Pi 2 Model B - 900 Mhz Quad-Core CPU, 1GB RAM, 40 GPIO-Pins
  • Banana Pi 3 Model B - 1,2 Ghz Quad-Core CPU, 1GB RAM, 40 GPIO-Pins, WLAN & Bluetooth integriert
  • Banana Pi 3 Model B+ - 1,4 Ghz Quad-Core CPU, 300 MBit-Ethernet, 1GB RAM, 40 GPIO-Pins, WLAN & Bluetooth integriert
  • Raspberry Pi Zero - 1 Ghz Single-Core CPU, 512 Mb RAM, 40 GPIO-Pins
 

Raspberry Pi 3 Model B

Raspberry Pi 2 Model B

Raspberry Pi Model B+

-49%

Raspberry Pi 3 B+

  Ich benutze für das auf dieser Website beschriebene Smarthome-System den Raspberry Pi 2 Model B, weil er die meiste Rechenleistung (Edit: mittlerweile ist der Raspberry Pi 3 erhältlich, der sogar über einen Quad-Core mit 1,2 Ghz verfügt) und 40 GPIO-Ports besitzt. Dank der schnelleren Quad-Core CPU kann er Prozesse schneller abarbeiten und die 40 GPIO-Ports ermöglichen das Anschließen von mehr Platinen (z.b. Z-Wave Modul, Funksender, usw.).