Die Netzwerkverbindung des Raspberry wiederherstellen.

Raspberry automatisch mit Router verbinden

Kurztipps
Teile diesen Beitrag

Wenn du deinen Raspberry nicht per Ethernet sondern per W-LAN mit deinem Netzwerk verbunden hast, kann es öfter vorkommen, dass er sich nach Verbindungsverlust nicht mehr automatisch mit deinem Router verbindet. Das ist dann problematisch, wenn er als Server fungiert und ein Verbindungsabbruch ohne automatische Verbindungswiederherstellung unerwünscht ist. Eine einfache Lösung des Problems ist per ifupdown möglich:

Verbindung automatisch wiederherstellen

Zuerst wird ins Verzeichnis ‚/etc/ifplugd/action.d‘ gewechselt:

cd /etc/ifplugd/action.d/

Anschließend wird die Datei ‚ifupdown‘ in ‚ifupdown.original‘ umbenannt, und so eine Sicherheitskopie erstellt:

sudo mv ifupdown  ifupdown.original

Nun wird die Datei ‚/etc/wpa_supplicant/ifupdown.sh‘ ins aktuelle Verzeichnis kopiert:

sudo cp /etc/wpa_supplicant/ifupdown.sh ./ifupdown

Im letzten Schritt muss der Raspberry nur noch neu gestartet werden:

sudo reboot

Ergebnis

Verliert der Raspberry jetzt die Verbindung zum Router, etwa weil dieser kurz ausfällt, versucht er regelmäßig, die Verbindung wiederherzustellen. Wenn der Router wieder erreichbar ist, wird wieder eine Verbindung hergestellt.

Änderungen rückgängig machen

Falls du in Zukunft von W-LAN auf LAN umsteigen willst, musst du die im letzten Abschnitt getätigten Änderungen wieder rückgängig machen.

Dazu wechselst du wieder ins Verzeichnis ‚/etc/ifplugd/action.d‘:

sudo cd /etc/ifplugd/action.d

Dort löscht du die Datei ‚ifupdown‘:

sudo rm ifupdwon

Anschließend musst du die im letzten Abschnitt erstellte Sicherheitskopie wieder einfügen:

sudo cp ifupdown.original ifupdown

Bei Fragen oder Problemen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen.

Teile diesen Beitrag
,
Nächster Beitrag
Backup von Server erstellen

Ähnliche Beiträge

Menü

Wir nutzen Cookies, um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren Cookies aber erst, wenn du auf akzeptieren klickst. Weitere Informationen

Wir benutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete YouTube-Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die du sehen willst.

Schließen